Angebote Kryosauna und Infrarotkabine

Kategorien: Neuigkeiten.

Die Angebote Kryosauna und Infrarotkabine bieten wir zusammen mit dem Funktionstraining an. Mit genehmigter Verordnung „Funktionstraining“ bei Trockengymnastik der gesetzlichen Kostenträger betragen die monatlichen Kosten für Sie als Mitglied 75 Euro/Kryosauna und 43 Euro/Infrarotkabine. Die Anwendung findet wöchentlich statt. Zur Förderung Ihrer Entspannung und Ihres Wohlbefindens stehen fachkundige Therapeuten bereit. Weitere Kurszeiten sind angedacht, bitte melden Sie sich bei Interesse.

———————————————————————————————————————————

Infrarotkabine (Wärme)

Die Anwendung in einer Infrarotkabine dauert circa 20 Minuten und kann ein wichtiger Bestandteil der Rheuma-Therapie sein. Die Temperatur beträgt ca. 37 Grad Celsius. Die Behandlung kann Verspannungen lösen, Schmerzen lindern, die Abwehrkräfte stärken, die Durchblutung regulieren und das körperliche Wohlbefinden erhöhen.

Kryokabine (Kälte)

Extreme Kälte kann ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen sein. Bei der fortschrittlichen Ganzkörper-Kälteanwendung befindet sich der Besucher für nur ca. zwei Minuten in einer Kryosauna bei ca. -110 Grad Celsius. Der Stoffwechsel kann durch die Kälte angeregt und das Immunsystem stimuliert werden. Die Kälteanwendung zielt darauf ab Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren und das persönliche körperliche Wohlbefinden zu erhöhen.

Ort:

Rheuma-Liga-Berlin-Gesundheitszentrum
Reißeckstr. 6a
12107 Berlin

Termin:

mittwochs 14.30-15.30 Uhr
donnerstags 18-19 Uhr
Kryokabine (Kälte)

mittwochs 14-15 Uhr
Infrarotkabine (Wärme)

Neu Probetermine zu folgenden Zeiten möglich:

Mo. 9.00 – 10.00 Uhr
Di. 17.00 – 18.00 Uhr
Mi. 15.30 -18.00 Uhr
Do. 16.00 – 17.00 Uhr
Fr. 11.30 – 14.00 Uhr

Kontakt und Information: Mitgliederbetreuung, Rolf-Gábor Küster, Tel. 32 290 29 12, kuester@rheuma-liga-berlin.de

Hinweis: Der Bau des Rheuma-Liga-Berlin-Gesundheitszentrums wurde von der LOTTO-Stiftung Berlin gefördert. Für den Erhalt und Ausbau der Angebote und eine möglichst inklusive und barrierefreie Ausstattung sind wir auf ehrenamtliches Engagement und Spenden angewiesen.